WortOrt
Am Sudholtshof



Lage:
Im Südosten Ahlens, Richtung Hamm oder Dolberg

Außerdem sehenswert:
  • Zeche Westfalen mit Gastronomie und Kulturangeboten
  • die erste Bergarbeitersiedlung „Ulmenhof“
  • Glückaufplatz




  • Vollständig „eingerichtet“ ist dieser WortOrt, der an den Bergarbeiterdichter Herbert Berger (1919 - 1992) erinnert, mit zwei steinernen Gezähekisten als Bänken. In einer solchen Kiste, die üblicherweise aus Holz war, bewahrte der Bergmann sein Werkzeug auf. Sie könnte Herbert Berger häufig als Sitzgelegenheit für seine literarischen Entwürfe gedient haben. Aber als Nackter im Pütt führte ich kein Notizbuch bei mir, ich musste meine Beobachtungen und Gedanken im Kopf behalten, bis ich wieder bei meinen Klamotten war. Ich schrieb mir alles von der Leber weg. 1951 begann er als Neubergmann Untertage auf dem Bergwerk Westfalen in Ahlen. Ganz in der Nähe dieses Platzes an der später nach dem Bergarbeiterführer benannten Fritz-Husemann-Straße kaufte er 1953 für sich und seine Familie ein Haus. In „Mexiko“ sollte das sein, oder auf hochdeutsch gesagt, in der Gemmericher Siedlung, erinnert sich Berger in seiner Biographie Ich und meine Stadt. Ich radelte mit einer geliehenen alten Mühle in die Gegend, wo diese Reihenhäuser entstanden. Weit draußen am Stadtrand entdeckte ich die große Baustelle.(...) Mit dicken Lehmschuhen gelangte ich schließlich an einen Bau, der einmal mir gehören sollte.
    Bereits 1939 war die Bergarbeitersiedlung „Am Sudholts Hof“ mit 90 Wohnungen entstanden, dazu zählten die umliegenden Straßen Ahorn-, Buchen- und Pappelweg und die Straße Im Hövener Ort. In Anlehnung an den „Mexiko“ genannten Südstadtteil Ahlens heißt sie auch heute noch im Volksmund „Klein-Mexiko“.
    Der Siedlungs- und Straßenname erinnert an den Hof des Bauern Wilhelm Sudholt, damals noch abseits der Stadt. Ursprünglich plante man zusätzlich zu den Schachtanlagen I und II westlich der Bahnlinie einen weiteren Schacht zu teufen, so dass die neu anzusiedelnden Bergleute dann gleich weit entfernt von den verschiedenen Arbeitsstätten gewohnt hätten.